Etappen

Die ViaFrancigena führt von Pontarlier (F) durch die Schweiz nach Aosta (I). Zwei spezielle Packages machen die Reise zum Erlebnis. Verschiedene andere Reiseprogramme sind möglich.

1. Etappe: Pontarlier–Les Fourgs–Ste-Croix

Im französischen Jura führt der Weg über La Cluse (F) und Mijoux (F) nach Les Fourgs (F). Nach der Grenze erreicht er Sainte-Croix.

Weitere Informationen

2. Etappe: Ste-Croix–Yverdon-les-Bains

Im steilsten Stück auf dem Weg hinunter nach Yverdon-les-Bains trifft die ViaFrancigena bei Vuitebœuf auf historische Karrgeleise.

Weitere Informationen

3. Etappe: Yverdon-les-Bains–Mathod–Orbe

Die Route verlässt den Neuenburgersee über Chamblon und Mathod. Nach Boscéaz, Fundstätte römischer Mosaike, wird Orbe erreicht.

Weitere Informationen

4. Etappe: Orbe–Romainmôtier–Cossonay

Die ViaFrancigena erreicht Romainmôtier über Bretonnières. Nach La Sarraz führt sie am Ufer der Venoge entlang nach Cossonay.

Weitere Informationen

5. Etappe: Cossonay–Bussigny–Lausanne

Der Weg folgt der Venoge nach Saint-Sulpice. Am Genfersee entlang geht es vorbei an den römischen Ruinen von Vidy nach Lausanne.

Weitere Informationen

6. Etappe: Lausanne–Lavaux–Vevey

Von Ouchy führt die ViaFrancigena durch das ausgedehnte Weinbaugebiet und UNESCO-Welterbe Lavaux nach Vevey.

Weitere Informationen

7. Etappe: Vevey–Montreux–Aigle

Am Genfersee entlang führt die Wanderung nach Villeneuve. Im Rhonetal geht es weiter über Roche und Yvorne nach Aigle.

Weitere Informationen

8. Etappe: Aigle–Massongex–St-Maurice

Über Ollon wird Les Dévens erreicht. Bald darauf trifft die ViaFrancigena auf die Rhone und folgt ihr nach Saint-Maurice.

Weitere Informationen

9. Etappe: St-Maurice–Vernayaz–Martigny

Die Wanderung führt am Fuss des Berghangs auf dem historischen «Chemin royal» über Evionnaz und Vernayaz nach Martigny.

Weitere Informationen

10. Etappe: Martigny–Sembrancher–Orsières

Von Martigny führt die ViaFrancigena über Bovernier nach
Sembracher. Auf dem «Napoleonweg» wird Orsières erreicht.

Weitere Informationen

11. Etappe: Orsières–Liddes–Bourg-St-Pierre

Die Route verläuft der Dranse entlang nach Liddes. Von dort führt ein historischer Fahrweg nach Bourg-Saint-Pierre.

Weitere Informationen

12. Etappe: Bourg-St-Pierre–Grd-St-Bernard

Diese Etappe der ViaFrancigena besitzt symbolischen Charakter: Man erreicht das Hospiz vom Grossen Sankt Bernhard und damit den höchsten Punkt auf der Pilgerreise zwischen Canterbury und Rom.

Weitere Informationen

13. Etappe: Grd-St-Bernard–St-Oyen/Etroubles

Auf der italienischen Seite des Passes führt die ViaFrancigena nach St-Rhémy (I) und dann in gleichmässigem Abstieg nach St-Oyen (I) oder Etroubles (I).

Weitere Informationen

14. Etappe: St-Oyen/Etroubles–Gignod–Aosta

Auf der rechten Talseite geht es nach Gignod (I). Über die römische Fundstätte Augusta Praetoria steigt die ViaFrancigena nach Aosta (I) hinab.

Weitere Informationen