Turtmanntal

Route

Die ViaBellaTola besteht aus fünf Etappen. Aufgrund der unterschiedlichen Etappenlängen und -profile empfiehlt es sich, die Tour im Uhrzeigersinn zu machen. Von den Varianten der fünften Etappe sei besonders jene über das Château de Beauregard empfohlen (nur für schwindelfreie Personen).

1. Etappe: Leuk, Bahnhof SBB–Oberems
Die Wanderung führt zuerst quer durch das Rhonetal und anschliessend hinauf nach Oberems. Sehenswürdigkeiten sind die Alte Suste in Susten, die Heckenlandschaft im Leukergrund, das Grüne Zimmer und der Hohlweg in Agarn sowie der alte Saumweg von Unter- nach Oberems. Variante: Weg über die Bhutanbrücke mit Blick in den Illgraben (+ 1 Std. Gehzeit).

- Distanz: 8.2 km
- Höhenmeter: +770 m / -60 m
- Gehzeit: ca. 3 Std.

2. Etappe: Oberems–Gruben/Meiden
Landschaftlich reizvolle Etappe auf dem Talweg ins Turtmanntal. Der Saumweg wird teilweise von Trockenmauern oder Steinwällen begleitet. Besonderheiten: die auf einem Felssporn gebaute Wegkapelle Follutschugge, reizvolle Alpstafel und das geschichtsträchtige Hotel Schwarzhorn (für Übernachtungen: frühzeitige Buchung empfohlen).

- Distanz: 9 km
- Höhenmeter: +630 m / -140 m
- Gehzeit: ca. 3 Std.

3. Etappe: Gruben/Meiden–Hotel Weisshorn
Königsetappe der Rundtour über den 2790 Meter hohen Meidpass. Nach dem Aufstieg durch den Lärchenwald erreicht man die alpine Stufe mit rustikalen Alpstafeln, Bergseen, Geröllfeldern und mit grandiosen Panoramen. Und man überschreitet die Sprachgrenze. Die Anstrengungen werden belohnt durch den Aufenthalt im legendären Hotel Weisshorn (frühzeitige Buchung für die Sommermonate!).

- Distanz: 10.3 km
- Höhenmeter: +1110 m / -600 m
- Gehzeit: ca. 4 Std. 30 Min.

4. Etappe: Hotel Weisshorn–Chandolin
Vom Hotel Weisshorn führt die Wanderung zuerst auf dem Planetenweg nach Chalet Blanc, dann auf dem alten Saumweg nach St-Luc hinunter und schliesslich auf einem weiteren Höhenweg nach Chandolin. Sehenswürdigkeiten unterwegs: der Schalenstein „Pierre des Sauvages“ vor St-Luc (kleiner Umweg), das Grand Hôtel Bella Tola & St-Luc sowie der Espace Ella Maillart in Chandolin.

- Distanz: 9.9 km
- Höhenmeter: +330 m / -750 m
- Gehzeit: ca. 3 Std. 15 Min.

5. Etappe: Chandolin–Leuk, Bahnhof SBB
Längste und konditionell anforderungsreichste Etappe. Sie führt anfänglich als Höhenweg zum Gorwetschgrat, anschliessend hinunter ins Rhonetal, wo zum Schluss der Pfynwald durchquert wird (Alternativen und Abkürzungen in der Routenkarte beachten!). Hauptsehenswürdigkeiten: der grandiose Illgraben, das Château de Beauregard, der Saumweg von Niouc ins Tal und der Pfynwald.

- Distanz: 21.6 km
- Höhenmeter: +350 m / -1630 m
- Gehzeit: ca. 6 Std. 15 Min.

Wer mehr Zeit zur Verfügung hat, kann einen zusätzlichen Etappenhalt in Siders einlegen.