Felsensteppe, Erschmatt

Route

Die ViaGrana erschliesst in zwei Etappen den Sonnenhang des Rhonetals zwischen Leuk und Gampel

1. Etappe: Leuk/Bahnhof–Jeizinen
Die erste Etappe führt vom Rhonetal nach Jeizinen hinauf,
dem höchstgelegenen Dorf der Sonnenberge. Wanderung auf
unterschiedlichen historischen Wegen: der alten Trasse der
Leuk-Leukerbad-Bahn  LLB  (mit  ehemaligem  Bahndepot,
Rhonebrücke, Tunnel als Bauzeugen), auf Saum- und Karr-
wegen und entlang eines Kreuzweges. Von Interesse sind
 zudem  die  klassierten  Ortsbilder  von  Leuk,  Feschel  und
 Erschmatt. In Erschmatt führt der Weg in die Terrassenland-
schaft der einstigen Getreideäcker, wo der Verein Erlebnis-
welt Roggen heute den viel beachteten Sortengarten bewirt-
schaftet.

- Distanz: 12,9 Kilometer
- Höhenmeter: +1225m/–335m
- Gehzeit: ca. 4 Std. 50 Min.


2. Etappe: Jeizinen–Leuk/Bahnhof
Die zweite Etappe folgt mehrheitlich dem Rand der Sonnen-
berg-Terrasse mit schönen Aussichten auf das Rhonetal. Er-
wähnenswert sind hier die Karrwege von Jeizinen und von
Erschmatt, die Hohe Brücke über der Feschilju-Schlucht, die
Terrassenlandschaft unterhalb von Jeizinen und die typische
Vegetation der Walliser Felsensteppe. Moderne Besonderhei-
ten entlang des Weges sind zudem das Herdenschutzzentrum
in Jeizinen und die Satellitenbodenstation oberhalb von
Leuk. Details dazu bei den lokalen Tourismusbüros.

- Distanz: 14,5 Kilometer
- Höhenmeter: +460m/–1350m
- Gehzeit: ca. 4 Std. 30 Min.