Wie alt die Trittstufen oberhalb des Plan de Barasson am Grossen St. Bernhard wirklich sind, ist unbekannt. Vielleicht zogen hier schon die Römer durch.

ViaFrancigena: Orsières – Bourg-St-Pierre, Auf dem Weg zum ersten Hospiz am Mont-Joux

Das erste Hospiz auf dem Mont-Joux (Montis Jovis, Jupiterberg), wie der Grosse St. Bernhard früher genannt wurde, lag in Bourg-St-Pierre und wurde erstmals im 9. Jahrhundert erwähnt. An den Passverkehr erinnert im Dorf der römische Meilenstein, der heute beim romanischen Glockenturm steht. Vor Bourg-St-Pierre, in der Ebene von Cratse, inspizierte Napoleon 1800 seine 40 000 Reservisten, bevor er den Pass überquerte.

Charakter:
Dies ist die letzte Etappe der ViaFrancigena vor der Passüberquerung. Der historische Weg folgt der Dranse d’Entremont über Liddes nach Bourg-St-Pierre. Ein besonderes Bijou aus dem 17. Jahrhundert ist die Mühle in Valsorey bei Bourg-St-Pierre. Sie kann auf Voranmeldung besucht werden.

Wanderzeit:
Orsières – Bourg-St-Pierre 5 Std.; rund 1000 m Aufstieg, 250 m Abstieg.

Start und Ziel:
Orsières (per Bahn und Bus erreichbar), 879 m ü. M.; Bourg-St-Pierre (per Bus erreichbar), 1632 m ü. M.

Weitere Informationen

Detaillierte Routenbeschreibung (PDF)