Thusis, Blick in die Altdorfstrasse. Nur der obere Teil des traditionsreichen Passorts hat den Dorfbrand von 1845 überstanden.

ViaSpluga: Thusis – Andeer, Durch die Viamala vom Domleschg ins Schams

Die Passüberquerung auf der ViaSpluga nimmt in Thusis im Domleschg ihren Ausgang. Dicht am Rand der Schlucht führt der Wanderweg von hier aus in die Viamala hinein. Höhepunkte sind die beiden Brücken des Churer Ingenieurs Jürg Conzett und ein Abstieg über 321 Stufen zu den Strudeltöpfen der Viamala. Nach der Viamala öffnet sich die Weite des Schamsertals. Einen Besuch lohnen die Kirche in Zillis mit ihrer romanischen Bilderdecke und das Thermalbad Andeer.

Charakter:
Die Viamala hat zwar von ihrem einstigen Schrecken verloren, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondition sind aber immer noch gefragt. Wer nicht schwindelfrei ist, folgt der zweiten Wegvariante der ViaSpluga. Sie führt auf der Kunststrasse von 1823 über das «Verlorene Loch».

Wanderzeit:
Thusis – Andeer 7 Std.; rund 1300 m Aufstieg, 1000 m Abstieg.

Start und Ziel:
Thusis (per Bahn und Bus erreichbar), 697 m ü. M.; Andeer (per Bus erreichbar), 978 m ü. M.

Weitere Informationen

Detaillierte Routenbeschreibung (PDF)