Via Le Gruyère AOC und Via L'Etivaz AOC

Kulturwege Schweiz verbindet Wanderungen auf historischen Wegen mit kulturellen Entdeckungen. Das kulinarische Erlebnis spielt dank einheimischer Produkte eine wesentliche Rolle. In der Reihe der berühmten Schweizer Spezialitäten nimmt der Käse einen besonderen Platz ein. Er prägte den Ruf der Schweiz: Bereits im 18. Jahrhundert erwähnte die Diderot-Enzyklopädie den «gruyère» und seinen Export auf die französischen Märkte.

 

Deshalb war es ganz selbstverständlich, dass sich der Regionale Naturpark Gruyère Pays-d’Enhaut mit ViaStoria zusammengetan hat, um zwei regionale Kulturwege zu entwickelen: Die Via Gruyère AOC und Via L'Étivaz AOC. die Käse Gruyère und L'Étivaz waren vom 16. bis zum 19. Jahrhundert der grosse Stolz dieser Gegend und so berühmt, dass die Händler «Käsebarone» genannt wurden. Noch heute sind vielfältige Spuren ihres Handels, ihrer Erfolgsgeschichte und ihres Wohlstands in der Landschaft und in den Dörfern anzutreffen. Auf der Via Gruyère AOC und auf Via L'Étivaz AOC sind die Spuren lebendig.