Wegweiser mit dem Wanderland-Routenfeld 70 ViaFrancigena

Ein europäischer Kulturweg

Im Jahr 990 reiste Sigerich «der Ernste», Erzbischof von Canterbury, aus Rom in seine englische Heimatstadt zurück und hielt die Stationen seines Wegs in einem Tagebuch fest. Diese Beschreibung ist die Grundlage der ViaFrancigena, die kürzlich zum Europäischen Kulturweg des Europarats ernannt worden ist. Sie verbindet Canterbury in England über Frankreich und die Schweiz mit Rom.

Bereits im 1. Jahrhundert nach Christus haben die Römer die Route nach England eingerichtet, um die Reichsgebiete nördlich der Alpen mit Rom zu verbinden. Auch im Frühmittelalter wurde sie aufrecht erhalten. Mit der Ausrufung von heiligen Jahren ab 1300 entwickelte sich der Weg nach Rom zur wichtigen Pilgerroute. Im 17. Jahrhundert verlor er allmählich an Bedeutung, aber in jüngster Zeit ist er wieder entdeckt worden.