Aktuell

Reisen Sie entspannt mit einem buchbaren Angebot auf der ViaGottardo. In Zusammenarbeit mit...

Désormais le guide officiel de SuisseMobile «ViaGottardo. La Suisse à pied» est disponible aussi en...

Die neue Wanderland-Route ViaGottardo wurde Mitte Juni 2011 in Olten eröffnet. Ein Kurzfilm zeigt...

ViaGottardo – Mythen und Saumwege im Herzen der Schweizer Alpen

Die ViaGottardo folgt grösstenteils der zu Beginn des 13. Jahrhunderts erschlossenen Route von Basel bzw. Schaffhausen über den Gotthardpass nach Chiasso und Mailand. Obwohl sie an einigen Stellen als «strada romana» überliefert ist, wurde sie als durchgehender Handelsweg erst zu diesem Zeitpunkt aktuell. Stand die Gotthardroute bis gegen Ende des 19. Jahrhunderts immer in Konkurrenz mit den Bündner Alpenpässen, wurde sie mit der Eröffnung der Gotthardbahn und spätestens mit dem Bau des Autobahntunnels zur bedeutendsten Transitroute durch die Schweizer Alpen.

Wirtschaftliche Bedeutung und Überhöhung als Lebensader einer unabhängigen Schweiz machen die ViaGottardo zu einer spannenden Reiseroute durch Geschichte und Mythologie des Landes. Die traditionsreiche Route bietet neben bekannten Attraktionen wie die Teufelsbrücke, die Tremolastrasse und die Burgenlandschaft von Bellinzona auch viele verborgene Natur- und Kulturschätze, die auf ihre Entdeckung warten.

Erkunden Sie den zentralen Teil der ViaGottardo auf eigene Faust: Mit dem Package ViaGottardo Nord in fünf Tagesetappen von Luzern durch das Urner Reusstal zum Gotthardpass und weiter nach Airolo oder mit dem Package Package ViaGottardo Süd ebenfalls in fünf Tagesetappen von Airolo durch die Leventina und die Riviera nach Bellinzona.